PRESSE-BERICHTERSTATTUNG (Events)

Fotografien im Presseportal

Sämtliche abgebildete Fotos sind im Rahmen einer Presseakkreditierung im Presseportal veröffentlicht, die aufgrund einer Einladung zum Pressetermin vom Veranstalter entsprechend ausgestellt wurde. Die Abbildung geschieht regelmäßig im Rahmen eines öffentlichen Interesses und in der Regel um die Veröffentlichung des Fotos einer oder mehrere sogenannter Person oder Personen der Zeitgeschichte (z. B. Schauspieler oder Politiker). Wenn es sich hierbei um Personenbezug handelt, wäre die Einholung einer Einwilligung unverhältnismäßig und niemals durchführbar.

Beispiel 1: Während einer Presseakkreditierung lächelt der Betroffene in Richtung Kamera. Dabei ist von einer konkludenten Einwilligung, fotografiert zu werden, auszugehen, insbesondere dann, wenn zuvor vom Fotografen gefragt wird.

Beispiel 2: Während einer Presseakkreditierung im Fernsehstudio, werden die Gäste von einer verantwortlichen Person des Veranstalters insbesondere zu einem Gruppenfoto gebeten. Auch hierbei ist von einer konkludenten Einwilligung des einzeln Betroffenen auszugehen. Die Einholung einer schriftlichen Einwilligung wäre hauvh hierbei unverhältnismäßig und nicht durchführbar.

 

Einfach auf die Photos klicken, dann können Sie sich anhand der Pfeile aufwärts (rechter Pfeil) oder abwärts (linker Pfeil) die Photos etwas vergrößert anschauen.
Plakat Festspiele Fotomontage: Robert Schmiegelt

RICHARD-WAGNER-FESTSPIELE 2016

BAYREUTHER FESTSPIELE 2016

Bayreuth, 25.07.2016

Die Richard-Wagner-Festspiele dieses Jahr ohne den roten Teppich

Bayreuth – Die Richard-Wagner-Festspiele litten dieses Jahr ein wenig unter schlechten Nachrichten. „Kein roter Teppich“ und „Absage des Staatsempfang“. Hierzu wurde angesichts des Respektes vor den Opfern des Münchner Amoklaufes verzichtet. Den Staatsempfang, längst eines der größten Rituale im Rahmen der Eröffnung der Festspiele, sagte Horst Seehofer (CSU) sehr kurzfristig nach einer Sondersitzung des bayerischen Kabinetts in München ab. Bundeskanzlerin Angela Merkel als Dauergast bei den Eröffnungen der Festspiele, sagte aus terminlichen Gründen bereits vorher ihren Besuch ab.

Der Zugang zu den Festspielen wurde durch ein erhöhtes Polizeiaufgebot gesäumt. Vorherige Durchsuchungen der Gäste inbegriffen. Auch in der Stadt Bayreuth war eine erhöhte Polizeipräsenz spürbar.

Die Sichtweise des Publikums bei den Festspielen war gespalten. Einige fühlten sich etwas bedrückt, Andere erzählten, dass sie die erhöhten Sicherheitsanforderungen gut fanden und sich im Allgemeinen recht sicher fühlen. Einige trotzten der Idee, nicht teilzunehmen, sondern jetzt erst recht, um zu zeigen, dass die Verbreitung von Unsicherheit bei ihnen keinen Platz habe. Die Parsifal-Neuproduktion 2016 wurde wie angekündigt, am 25.07.2016 eröffnet. (Robert Schmiegelt)

DLR-TAG DER LUFT- UND RAUMFAHRT

Köln, 20.09.2015

Köln – In einer großen Luftfahrzeugausstellung zeigt das DLR viele seiner Forschungsflugzeuge. Mit dabei ist das größte DLR-Forschungsflugzeug, der Airbus A320 ATRA, mit dem Forscher unter anderem neue Technologien in der Luftfahrt testen und weiterentwickeln. Erstmals zu sehen ist der neue A310 ZERO-G der französischen Firma Novespace, den das DLR gemeinsam mit der ESA und der französischen Raumfahrtagentur CNES für Forschung in der Schwerelosigkeit nutzt.

Der frühere Kanzler-Airbus der Bundesregierung wurde im vergangenen Jahr umgebaut und im April 2015 erstmals als Parabelflugzeug eingesetzt. Das Flugzeug fliegt dabei eine parabelförmige Flugbahn. Im Flugzeuginneren stellen sich – während sich das Flugzeug im oberen Drittel dieser Flugbahn befindet – bis zu 22 Sekunden Schwerelosigkeit ein. Wissenschaftler können diese Sekunden für Experimente nutzen.

Auch die Luftwaffe ist mit vielen Flugzeugen an der Ausstellung beteiligt, unter anderem mit dem Airbus A310 MRTT MedEvac, mit dem schwer- und Schwerverletzte Personen über große Distanzen transportiert werden können, dem Transportflugzeug Transall C-160D und dem propellergetriebenen viermotorigen Airbus 400M. Die Fluggesellschaft Emirates wird auf dem Tag der Luft- und Raumfahrt einen Airbus A380 präsentieren.

(Quelle: Auszug Pressemitteilung DLR)

Die A380-800 bietet mit 14 Suiten in der First Class, 76 Flachbettsitzen in der Business Class und  ca. 480 Sitzen in der Economy Class ausreichend Platz für die Passagiere. Hier bildeten sich auch die längsten Besucherschlangen.

Freuen wir uns auf den nächsten Tag der Luft- und Raumfahrt.

Remscheid – Ein Event „WDR 2 Sommer Open Air“ der besonderen Art; vor allem für die Stadt Remscheid. Nach Umfragen bei den Zuschauern, welche ich befragt habe, kamen durchweg nur die positivsten Meinungen und erkennbar war, dass der „Konzert-Appetit“ für Remscheid weiter bestehen bleibt. Der WDR hat alles auf die Beine gestellt. Bekannte Moderatoren, wie Uwe Schulz, Peter Schulz, Rebekka Krampitz, Horst Kläuser, Rolf-Dieter Krause, WDR-Fernsehkoch Helmut Gote und viele bekannte Gesichter aus Funk und Fernsehen waren dabei.

Im MONTALK, welcher im Stadttheater Remscheid stattfand, waren Jan Josef Liefers und Moderatorin Gisela Steinhauer am Start.

Die Höhepunkte in der Musik waren die Künstler Madeline Juno, Element of Crime, Christina Stürmer, Jupiter Jones und Mando Diao. Diese Größen unserer Musik live zu erleben, waren zweifelsohne auch Highlights der ganz besonderen Art. (Robert Schmiegelt)